Gospelkonzert 2014 - Harmonie

MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
Letzte Änderung: 07.03.2019 Bilder, Kappenabend und Heringsessen
Direkt zum Seiteninhalt

Gospelkonzert 2014

Konzerte > 2014 > Gospelkonzert
Aus der Bürstädter Zeitung
 
 
Von Frank Gumbel
 
EVANGELISCHE GEMEINDE Sänger des MGV Harmonie überzeugen mit Gospel-Konzert
 
BÜRSTADT - Während der eine oder andere der Gesangvereine in unserer Region über fehlende Mitglieder und insbesondere über den Mangel an aktiven Sängern klagt, manche Chöre sogar über eine Zusammenlegung nachdenken, hat der MGV Harmonie damit offenbar keine Probleme. Da gibt es zunächst den stimmstarken Kinderchor unter der Leitung von Michael Held. Die Übergangsstufe zu dem klassischen Männer- und Frauenchor bildet der Chor „Inspiration“, der immer wieder durch die ausgezeichnete Qualität seiner Darbietungen überzeugt.
 
So auch am Wochenende, als die Sänger zu zwei Terminen bei der Evangelischen Kirchengemeinde zu Gast waren. Im Rahmen der Reihe „Große Musik in kleiner Kirche“ bot der Chor unter der bewährten Leitung von Thomas Adelberger ein Gospelkonzert der Extraklasse. Die „Wohnzimmeratmosphäre“, die die „Harmonieler“ in ihrer Ankündigung den Zuhörern in der Kirche von Anfang an vermitteln wollten, war am Samstagabend sofort zu spüren.
   
Die 48 Sänger – sechs waren verhindert – standen im Altarraum, direkt vor den ersten Kirchenbänken und präsentierten zahlreiche bekannte, aber auch weniger bekannte Gospels, die Adelberger im letzten Jahr einstudiert hatte. „Zwischen 13 und 65 Jahre alt sind die Aktiven“, erklärte der Chorleiter und begleitete an dem Abend „seine Mannschaft“ an Klavier und Djembe-Trommel. Ralph Vierheller begrüßte als Vertreter des Kirchenvorstandes die rund 180 Konzertbesucher und zeigte sich begeistert über die „proppenvolle Kirche“. Allerdings fragte er: „Wo sind die alle am Sonntagmorgen, wenn Gottesdienst ist?“ Der Erlös aus der Bewirtung kommt seiner Kirchengemeinde zugute. Da das Konzert kostenfrei war, wurde das Spendenkörbchen dem Chor „Inspiration“ zur Verfügung gestellt.
 
 
 Chorleiter Adelberger informierte die Besucher, dass Gospel so viel wie Evangelium, Frohe Botschaft bedeutet, und forderte sie auf, mitzusingen, zu klatschen und auch zu tanzen. Der 45-jährige Lorscher ist ein „Vollblutmusiker“ und hatte für jedes seiner Chormitglieder eine Aufgabe. Diejenigen, die nicht als Solisten fungierten, moderierten vor jedem Lied über die Bedeutung des folgenden Songs. Es blieb also nichts dem Zufall überlassen. Selbst das Auf- und Abtreten von Moderatoren und Solisten war einstudiert. Schon mit den ersten drei Songs „Uyai Mose“, „Come, Let Us Sing“ und dem Sanctus „Holy“, war das Publikum von „Inspiration“ inspiriert. Einen der hervorragenden Solisten (siehe Kasten) hervorzuheben, würde heißen einen anderen zurückzustellen. Alle der fast 20 Lieder des eineinhalbstündigen Programmes wurden auswendig und voller Inbrunst vorgetragen. Adelberger animierte im zweiten Teil bei dem klassischen „Amen-Song“ die Kirchenbesucher zum Mitsingen und das folgende Vaterunser im Zuludialekt „Baba Yetu“ war ebenso wie der Song „Joyful, Joyful“ – basierend auf Beethovens „Ode an die Freude“ – ein besonderer musikalischer Genuss. Absoluter Höhepunkt war dann der Auszug des Chores mit dem „Gänsehautgospel“ „May The Lord Send Angels“. Jedes Mitglied von „Inspiration“ nahm beim Abgang eine brennende Kerze vom Altar und stand im Hof dann Spalier, als sich die begeisterten Kirchenbesucher auf den Heimweg begaben. Am Sonntagnachmittag fand das Konzert mit identischem Programm nochmals statt.
   
     
  • DIE SOLISTEN
 Beate Fritz, Thomas Haffner, Heike Haffner, Andrea Rieger-Brenner, Anna Fritz, Jasmin Heiderich, Diana Adelberger, Bianca Becker, Rosanna Wenz, Wopke Neumann, Xenia Opielka, Hannah Molitor, Cyro Klein, Claus Laut, Michael Held, Bernd Steube, Jochen Schneider, Nicole Schneider, Martina Elfert, Torsten Elfert, Carolin Grieser und Nadine Wilhelm.

Letzte Probe vor dem Konzert 11.10.2014
Konzert 1. Teil
in der Pause
Konzert 2. Teil
MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
07.10.2014

„Wohnzimmeratmosphäre" wartet auf die Zuhörer
Wenn der Chor „Inspiration" des MGV Harmonie 1899 e.V. Bürstadt sein Gospelkonzert in der ev. Kirche in Bürstadt am kommenden Wochenende durchführt, werden die hoffentlich zahlreichen Zuhörer so etwas wie eine Wohnzimmeratmosphäre spüren.
Unter dem Motto „Große Musik in kleiner Kirche" präsentiert der, aus fast 50 Sängerinnen und Sängern bestehende Chor dem Publikum bekannte und unbekannte Gospels. Alle Stücke wurden im letzten halben Jahr mit Chorleiter Thomas Adelberger einstudiert. Zahlreiche Solopartien in den Stücken werden ebenfalls von den Chormitgliedern übernommen, die diesmal auch wechselweise die Moderationen übernehmen.
Da in der kleinen Bürstädter Kirche nicht so viel Platz ist, wird der Chor fast direkt vor den ersten Zuhörerbänken stehen und so einen unmittelbaren Kontakt zum Publikum haben. Dies ist aber auch erwünscht, da der Chor auch die Zuhörer mitnehmen will, denn die Gospelmusik lädt zum Mitsingen und Mitklatschen förmlich ein.
In der Pause der Konzerte, die am Samstag, 11.10.14 um 19.30 Uhr und am Sonntag, 12.10.14 um 17.00 Uhr beginnen, werden kleine Speisen und Getränke durch die ev. Kirchengemeinde verkauft.
Eintritt wird nicht erhoben, jedoch würden sich die Beteiligten über eine kleine Spende freuen.

27.09.2014

Gospelkonzert

mit dem Chor „Inspiration" des MGV Harmonie Bürstadt 1899 e.V.
Der junge Chor „Inspiration" des MGV Harmonie Bürstadt ist mittlerweile durch seine Konzerte, z.B. „Mamma Mia" und  „Best of Rock & Roll" auch weit über die Grenzen Bürstadts bekannt.  In diesem Jahr hat sich das ambitionierte,  fünfzig Sängerinnen und Sänger starke Ensemble einer neuen Herausforderung gestellt:  Am Samstag, 11.Oktober um 19.30 Uhr und Sonntag 12. Oktober um 17.00 Uhr erklingen Gospel s und Spirituals in der evangelischen Kirche in Bürstadt unter Leitung von Thomas Adelberger.
In der Konzertreihe „Große Musik in kleinen Kirchen „ erklingt Musik, die seit Mitte des letzten Jahrhunderts auch in Europa zunehmend bekannter und beliebter wird.  Lieder wie „Swing low" oder „O happy day"  erzählen vom Leid der Sklaven in Amerika und von der überschäumenden Lebensfreude, die sich die afrikanischen  Sklaven bewahrt haben und die sich in ihrer Musik zeigt.
So erzählen die Lieder des Chores - die solistischen Passagen werden von Mitgliedern des Chores übernommen -  von dem Leid ,  der harten Arbeit, dem Glauben an Gott und der Befreiung von der Sklaverei, der Freude durch die Erlösung und dem Paradies. Dies in Englisch, Afrikanisch und in Deutsch.
Auch die Zuhörer werden ins Konzert mit einbezogen:  Die Lieder animieren dazu, selbst mitzusingen, sich im Rhythmus mitzubewegen, mitzuklatschen  und zusammen ca. 1 ½ Stunden eine „good time" ,wie es im amerikanischen heißt: „eine gute Zeit" zu haben.
An alle Interessierten ergeht eine Herzliche Einladung zu diesem besonderen Konzert.  Der Eintritt ist frei, für eine Spende danken die Mitwirkenden. In der Pause werden durch die ev. Kirchengemeinde Speisen und Getränke angeboten.
 
MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
Zurück zum Seiteninhalt