Familienabend 2016 - Harmonie

MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
Letzte Änderung: 01.05.2019 Ehrungen,Termine,Vorstand
Direkt zum Seiteninhalt

Familienabend 2016

Bildergalerie > 2016
Bürstädterzeitung: Uwe Dietrich
MGV HARMONIE  Am Familienabend bedankt sich der Verein bei seinen treuen Mitgliedern / Claus Laut hält Kerweredd  01.10.2016

BÜRSTADT - Mit seinem traditionellen Familienabend und der Kerweeröffnung startete der MGV Harmonie 1899 am Samstagabend in die Herbst- und Wintersaison 2016. Den Abend vorbereitet hatte der Dreier-Vorsitz des Vereins mit Walter Brenner, Christel Kohnen und Cyro Klein gemeinsam mit Chorleiter Thomas Adelberger. Für die Ehrungen durch den Bundesverband Chorgesang und den Sängerkreis Bergstraße war dessen Vorsitzender Heinz Ritsert nach Bürstadt gekommen.

Die Sängerfamilie hatte sich im herbstlich geschmückten Vereinsheim an der Waldgartenstraße versammelt, um nach einem gemeinsamen Abendessen einem Querschnitt durch die Chorarbeit im Verein zu lauschen. Den Auftakt machte der Chor „Inspiration“ mit „Only Time“ und „Tribute to Queen“, gefolgt vom neuen Frauenensemble, das sich mit „Nojana“ besinnlich präsentierte, aber dann mit dem Song „Itsy, bitsy, Strandbikini“ die Zuhörerschar in Bewegung brachte. Beide Auftritte waren ein beredter Beweis für die Arbeit von Chorleiter Thomas Adelberger, dem es gelungen ist, die Brücke vom klassischen Chorgesang bis hin zu Volksmusik und Pop zu schlagen.
Einen neuen Platz im Verein nimmt der Gemischte Chor ein, der beim Familienabend seine Premiere feierte. Die Lieder „Teure Heimat“, „Sierra Madre“ und „Halleluja“ gaben einen Einblick in die Arbeit, die Sänger wurden mit großem Beifall gefeiert. Den musikalischen Teil des Programms beschloss das Männerensemble mit dem Lied „Es geht mir gut“.
Der Sängerkreisvorsitzende Heinz Ritsert stellte an den Anfang seiner Ansprache bei den Ehrungen den Ausspruch von Sir Yehudi Menuhin, „Wenn einer aus seiner Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt“. In seinem Gepäck hatte er auch ein großes Lob für den Chorleiter Thomas Adelberger. Aus Gesprächen mit ihm wisse er, dass es ihm großen Spaß mache, mit den Bürstädtern zusammenzuarbeiten. Spaß an der Sache sei Voraussetzung für eine erfolgreiche Tätigkeit. Beim Sängerkreis sei freudig registriert worden, dass der Kinderchor des MGV auch auf der Kreisebene präsent sei. Dies sei ein Verdienst von Michael Held, der sich intensiv um die Gewinnung von Sängernachwuchs aus dem schulischen Bereich kümmere. Alle 15 jungen Chöre sollen, so Ritsert, bei der 2017 in Biblis anstehenden Festveranstaltung aus Anlass des 70. Geburtstages des Sängerkreises mit dabei sein.
Musikalisch begleitet von Friedel Kilian kam es dann zum Höhepunkt des Abends. Seit vielen Jahren schlüpft Claus Laut in die Rolle des „Kerwevadders“. Ihn begleiteten Bernd Steube, Nicolas Brenner und Jonas Brenner beim Aufhängen des Kerwekranzes und assistierten beim Vortrag der traditionellen Kerweredd. Darin wurde die große Politik genauso aufgegriffen wie auch die Stadtpolitik, selbst für das britische Ausscheiden aus der Europäischen Union hatte Laut einen Spruch parat: „Zu Europa stimme mer mit no, un schun war der Brexit do.“ Lob gab es für die „alla hopp!“-Anlage im neu gestalteten Bürgerhauspark und den Marktplatz als neuem Stadtmittelpunkt.
Deutliche Kritik übte der Kerwevadder am baulichen Zustand in und um den Bürgerhaussaal. Die Vereinsreisen des zurückliegenden Jahres wurden kommentiert; der Rückblick auf die gefeierte Aufführung des „Vogelhändlers“ durfte nicht fehlen, wie auch die Vorausschau auf die kommende Fastnachtssaison, in der Frauen- und Männerballett wieder aktiv würden. Mit dem Schlussreim „Hoch lebe die Harmonie unser Verein, so macht es Spaß, so soll es sein“ und dem Kerweborscht-Lied war das offizielle Programm beendet. Die Tanzfläche wurde noch bis in die Nacht hinein von Jung und Alt bevölkert.

EHRUNGEN
Aktive:
25 Jahre: Eckhard Dixkes;
40 Jahre: Anita Kraft;
60 Jahre: Karl-Heinz Kilian;
65 Jahre: Helmut Stockmann.

Fördernde Mitglieder:
25 Jahre: Herlinde Gebhardt, Ute Schuster, Rita Wittemann, Paul Wolpert;
40 Jahre: Luisa Keinz, Ursula Kipfstuhl, Christel Lurg, Ludwig Schweickert;
50 Jahre: Heinz Gebhard, Rudi Held, Karl Friedrich Müller, Rudi Trappschuh;
60 Jahre: Josef Koch.
MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
MGV Harmonie 1899 Bürstadt e.V.
Zurück zum Seiteninhalt